Aktuelles

platzzhalterDie im Februar beschlossenen Änderungen im Straßenverkehrsrecht traten nun ab Montag, 28.04.2020 in Kraft.

Diese beinhalten u.a. mehr "Rechte" für Radfahrer, z.B. an diesen darf nur in einem Abstand von 1,5 m vorbeigefahren oder auf Schutzstreifen darf nun nicht mehr gehalten (bislang war nur das Parken verboten) werden. Weiteres wie der neugeschaffene "Grünpfeil für Radverkehr " wird in einen gesonderten Artikel verfasst.

Wichtige Neuerung dazu: auf Schutzstreifen mit Symbol "Rad" darf nicht mehr gehalten werden. Radfahrer und Elektrokleinstfahrzeuge (E-Scooter) sind ausgenommen.

"Geschwindkeitsüberschreitungen" werden teurer und führen schneller zum Fahrverbot. Wer innerorts um 21 km/h (nach Abzug der Toleranzen) zu schnell fährt, darf bereits für -1- Monat sein Führerschein abgeben. Bisher galt dies erst ab 31 km/h. Außerorts gilt dies bereits ab 26 km/h (früher: 41 km/h) zu schnell.

BAYERN hebt diese Regelung ab sofort auf. Bundestag/-rat beraten über die Korrektur der geänderten StVO - Stand 03.07.2020.

Die Verwarnungs- und Bußgelder wurden ebenfalls angepasst. Bis 10 km/h werden innerorts 30 EUR und außerorts 20 EUR bereits fällig. Siehe Bußgeldtabelle.

Neue Verkehrszeichen beleben den Straßenverkehrsraum. Es gibt künftig "Radschnellwege", aber auch ein neues Überholverbotszeichen Z. 277.1, was verbietet, einspurige Kfz zu überholen.  Z. 276 (mit zwei Pkw-Symbole) erlaubt das Überholen von einspurigen Kfz. Wo es notwendig wird, kann nun das Z. 277.1 stehen.

Auflistung der  neue Verkehrszeichen_2020.pdf.

Folgen Sie auch diesem LINK zu einer Broschüre des BMVI.  

 

 

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Ortsverkehrswacht Weiden i.d. Oberpfalz

Webmaster
An der Point 10
92706 Luhe-Wildenau

Tel.: 09607 / 1601
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo ovw weiden